The Joyous Zone? joiZone @ joiz

joiz. Spricht man wie eine Mischung aus „joy“ und „choice“ und ist ein bahnbrechendes, interaktives Fernsehkonzept, das leider in Deutschland den Bach runterging. Der Sender ist in der Schweiz immer noch sehr erfolgreich und verkauft heute mit joiz global die Vermarktungsstrategie hinter dem Sendererfolg.

Der Name ist Programm, die Zielgruppe sehr jung, häufig unter 14. Ich war die erste Mitarbeiterin, die für joiz Germany eingestellt wurde und habe Senderaufbau und Mitarbeiterakquise mitbetrieben. Als Chefin vom Dienst Talk hatte ich großes Glück, meine Moderatoren Toni Scheurlen und Martin Tietjen waren ein großartiges Team und hoch professionell. Ich freue mich, dass beide auch nach der Insolvenz des Senders sehr erfolgreich sind.

In den Anfängen 2013 war joiz Germany ein wenig nachdenklicher und zumindest in meiner Sendung, der joiZone, kritischer. Wenn ich mir heute die YouTube-Playlist anschaue, kann ich fast keine Sendung entdecken, die ich hier als Beispiel für meine Arbeit veröffentlichen würde. So sei nur schnell erwähnt, dass das „bahnbrechende Konzept“, das bei joiz in die tägliche, 30-minütige Talksendung mit Gästen einfloss, tatsächlich zukunftsweisend war.

Beim folgenden Video mit Sven Hannawald ist folgendes zu erkennen: Livechat aus der Community, der auch von der Moderation mit aufgenommen und besprochen wird und von der joiz-Online-Redaktion, die jede Sendung live mitverfolgt, moderiert wird. Fragen an den Gast können so direkt weitergegeben werden. Die CGI-Quader, die im Studio stehen, wurden in einer Plug & Play-Lösung so für die Redaktion vorbereitet, dass man sie mit Bildern oder Animationen bespielen kann – immer aufs Thema zugeschnitten. So ist jede joiZone einzigartig im Studiodesign und der inhaltlichen Aussage.

Der personelle Aufwand für eine Sendung ist minimal, da die Kameras automatisiert sind und das Lichtsetting im Green Studio fix. Wer Bock hat, mehr darüber zu lesen, dem empfehle ich den Artikel joiz: The future is here auf film-video-tv.de. Und, für alle, die dem Sender immer die Treue gehalten haben: der Weg aus der Insolvenz wird unter der neuen Geschäftsleitung von Britta Schewe stetig gegangen…

britta
Britta Schewe, Managing Director joiz Germany

Vielleicht gibt es ja bald neue Folgen von der joiZone?

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s